MLP
Essen
Inhalt
Datum
16.10.2023

Kfz-Versicherung: Spartipps für den Herbst

Die Kfz-Versicherer erhöhen im nächsten Jahr deutlich ihre Prämien. Für viele Verbraucherinnen und Verbraucher wird es dadurch teurer. MLP zeigt, wie Sie trotzdem hohe Kosten vermeiden können.

Kfz-Versicherung: Spartipps für den Herbst
(Krisanapong Detraphiphal/GettyImages)

Während der Corona-Pandemie standen zahlreiche Autos ungenutzt in den Garagen. Das führte zu weniger Schäden und ermöglichte den Versicherern, auf Beitragserhöhungen in der Kfz-Versicherung zu verzichten und teilweise sogar Beiträge zu senken.

Jetzt, da sich der Verkehr wieder normalisiert hat, sehen sich viele Versicherer gezwungen, ihre Prämien anzuheben. Denn aufgrund der Inflation sind sowohl Lohn- und Energiekosten als auch die Herstellungskosten von Ersatzteilen gestiegen. Verbraucherinnen und Verbraucher sollten sich daher darauf einstellen, dass im Herbst 2023 deutliche Beitragserhöhungen für ihre Kfz-Versicherungen anstehen, oft sogar im zweistelligen Prozentbereich. Wie können Sie am besten reagieren, um Kosten zu reduzieren?

Vertragswechsel in Betracht ziehen

Wenn Ihre Beiträge stark ansteigen, sollten Sie prüfen, ob ein anderer Versicherer günstigere Konditionen bietet. Vergleichsrechner wie das MLP Kfz-Portal können dabei helfen, einen ersten Überblick zu erhalten. Vor einem Wechsel ist jedoch eine Beratung ratsam, da die Vorteile einer vermeintlich günstigen Prämie nicht immer die damit verbundenen Nachteile aufwiegen.

Besondere Vertragsklauseln überprüfen

Einige Verbraucher haben einen sogenannten Rabattschutz, der ihnen selbst im Schadensfall den Beibehalt ihrer Schadenfreiheitsklasse sichert. Beim Wechsel zu einem anderen Anbieter kann dieser Anspruch jedoch entfallen und es drohen Rückstufungen für bereits in der Vergangenheit eingetretene Schäden sowie damit verbundene Mehrkosten.

Wenn Sie beim gleichen Versicherer mehrere Fahrzeuge mit Sonderkonditionen (sog. Zweitfahrzeugregelung) versichert haben, sollten Sie ebenfalls prüfen, ob der neue Anbieter diese übernehmen wird. Andernfalls könnten unerwartete Mehrkosten anfallen, da die Verträge lediglich mit den realen Schadenfreiheitsklassen fortgesetzt werden.

Kündigungsfrist beachten

Die Kündigungsfrist in der Kfz-Versicherung beträgt vier Wochen, sodass der Stichtag bei den meisten Verträgen auf den 30. November fällt. Wer einen Wechsel in Erwägung zieht, sollte daher rechtzeitig handeln. Eine Vertragsprüfung ist in jedem Fall ratsam, selbst wenn die Beiträge beim eigenen Anbieter stabil bleiben, da möglicherweise ein anderer Versicherer ein besseres Angebot unterbreiten kann.

Aktualität der Tarifmerkmale überprüfen

Falls ein Anbieterwechsel derzeit keine Option ist, lohnt es sich trotzdem, Ihre aktuellen Vertragsdaten zu überprüfen. Insbesondere, wenn Ihr Vertragsabschluss schon einige Zeit zurückliegt, können sich Änderungen ergeben haben, die Einfluss auf Ihren Versicherungsbeitrag haben. Dies könnte beinhalten, dass Sie weniger Kilometer pro Jahr fahren, erwachsene Kinder nicht länger Zugriff auf das eigenen Fahrzeug benötigen oder Sie zwischenzeitig einen besseren Stellplatz für Ihr Fahrzeug besitzen.

Das Alter Ihres Fahrzeugs kann ebenfalls die nötigen Versicherungsleistungen beeinflussen. Hat das Auto bereits viele Jahre hinter sich, könnte es sich lohnen, von einer Vollkasko- auf eine Teilkaskoversicherung zu wechseln.

Einfach online abschließen

Mit dem MLP Kfz-Portal vergleichen Sie übersichtlich Tarife und Klauseln. Mehr als 30 Top-Tarife sind hier hinterlegt. Haben Sie das richtige Angebot gefunden, können Sie den neuen Tarif gleich online abschließen – oder den Wechsel mit einer MLP Beraterin oder einem Berater besprechen.

Das MLP Kfz-Servicecenter hilft bei generellen Fragen oder Detailfragen zum erhaltenen Angebot gerne weiter.

Termin Termin Seminare Seminare Kontakt Kontakt